Geschichte

Am 27. November 1935 wurde die Oberbayerische Heimstätte Gemeinnützige Siedlungs-GmbH Gau München Oberbayern gegründet und am 10. Dezember 1935 registergerichtlich eingetragen. Der Sitz des Unternehmens ist die Landeshauptstadt München. Das Wohnungsunternehmen wurde auf der Grundlage des Reichssiedlungsgesetzes vom 11.08.1919 ins Leben gerufen und hat die Erstellung und Betreuung von Kleinsiedlungen zum Gegenstand. Mit 499.000 Reichsmark beteiligt sich die Kreisgemeinde Oberbayern, wie der Bezirk Oberbayern damals genannt wurde, und mit 1.000 Reichsmark die Stadtgemeinde Freising an der Gesellschaft.

Die Oberbayerische Heimstätte wurde aufgrund der Verordnung des Reichspräsidenten zur Sicherung von Wirtschaft und Finanzen vom 01.12.1930 und der Ausführungsverordnungen hierzu mit Wirkung ab 02.01.1936 als gemeinnütziges Wohnungsunternehmen anerkannt. In den ersten zehn Jahren nach der Gründung wurden hauptsächlich Familienheime in Form von Gruppenkleinsiedlungen errichtet. Diese sehr einfach ausgestatteten, preisgünstigen Häuser entstanden unter manueller Selbsthilfeleistung der Erwerber. In den späteren Jahren wurden die Häuser amtlich als Siedlerstellen definiert und sind von Ihren Besitzern teilweise ausgebaut und auf einen technisch modernen Stand gebracht worden.

Die gesamte Bauleistung (bis 1945) umfasste 2.355 Wohneinheiten in Einfamilienhäusern und 286 in Mehrfamilienhäusern. Zu den ersteren gehörte auch eine größere Anzahl von sogenannten Volkswohnungen, die zunächst vermietet und erst nach dem Krieg veräußert wurden. Im Jahr 1947 wurde der Firmenname geändert in Oberbayerische Heimstätte Gemeinnützige Siedlungsgesellschaft mit beschränkter Haftung in München. Gegenstand des Unternehmens ist die Erstellung und Betreuung von Kleinsiedlungen, Kleinwohnungen und Eigenheimen in Oberbayern nach den für gemeinnützige Wohnungsunternehmen maßgebenden Vorschriften.
Das 1951 mit 500.000 Deutsche Mark festgesetzte Stammkapital wurde auf 1.500.000 DM erhöht; heute beträgt das Stammkapital 10.000.000 Euro.

Aktuelles

  • 1
  • 2
Prev Next

Projekte 2014

Auch im Jahr 2014 sind umfangreiche Modernisierungs- und Neubaumaßnahmen geplant.
An folgenden Standorten wird aktuell gebaut:

Haar - Bahnhofstr.
Schrobenhausen
Stephanskirchen
Dorfen

Weitere Informationen finden Sie unter "Bauprojekte"

Mehr ...

Gründung der Kulturstiftung Oberbayern

uebergabe Urkundev.l.n.r.: Herr Hillenbrand, Herr Mederer, Herr ZaiglerAnlässlich des 75. Firmenjubiläums von Oberbayerische Heimstätte gemeinnützige Siedlungsgesellschaft mbH und Deutsches Heim Wohnungsbaugesellschaft mbH gründeten die beiden Unternehmen eine Stiftung, die „Kulturstiftung Oberbayern".

Am 22. Dezember 2011 überreichte der Regierungspräsident von...

Mehr ...

Geschäftszeiten

Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 17.00 Uhr
Freitag von 8.00 bis 13.00 Uhr
Telefon: +49 (089) 38 18 05 – 0
Telefax: +49 (089) 38 18 05 – 180
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wir freuen uns, Ihnen während unserer Geschäftszeiten persönlich, telefonisch, per Fax oder per E-Mail mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Bitte vereinbaren Sie nach Möglichkeit vorab telefonisch einen Termin, um sicher zu stellen, dass der für Sie zuständige Sachbearbeiter anwesend ist.